Category Archives: videos and multimedia

Automatische Windows Starthilfe deaktivieren (Nach Stromausfall, Absturz)

Es gibt sicher noch andere Einsatzbereiche, aber die Deaktivierung der automatischen Windows Starthilfe hat schon einige Vorteile auf einem MediaCenter PC.

Mir geht es hauptsächlich darum, dass bei einem eventuellen Absturz oder Stromausfall, der HTPC unter Windows nicht mehr in die Reparaturkonsole bootet, sondern nach einem ungeplanten Neustart seinen Dienst wie gewohnt verrichtet.

Windows Starthilfe deaktivieren

Continue reading

Windows 8 MediaCenter kostenlos noch bis zum 31.01.2013

Windows MediaCenter LogoOhne Partei für Windows 8 ergreifen zu wollen, hier noch einmal die letzte Chance bis zum 31.01.2013 das Mediacenter für Windows 8 kostenlos zu erhalten!

http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-8/feature-packs

 

Man gibt seine eMail-Adresse und einen Captcha ein und bekommt daraufhin eine eMail mit dem Productkey.

MediaCenter Productkey

 

72 Stunden Mediacenter Productkey

Innerhalb von 72 Stunden sollte er dann in der Inbox erscheinen. Die Bestellung geht nur von einem Windows 8 System aus und pro eMail-Adresse gibt es nur einen Product Key.

Media Browser Genre Icons

Ich habe ein paar neue Genre Icons erstellt, mitunter für das aktuelle Neo Theme (die Filmstreifen) im Media Browser.

Auf dieser Seite findet ihr eine kleine Vorschau und den Link zur RAR-Datei in der sich alle von mir erstellten Genre Icons befinden. Solltet Ihr Genre Wünsche haben, erfülle ich die auch soweit es zeitlich machbar ist 🙂

Media Center Master MetaDaten für den Media Browser (movie.xml)

Media Center Master LogoEs hat sich mittlerweile so viel am Media Browser getan, dass ich eigentlich einen eigenen Blogeintrag nur für die neue Version 2.5.2 (Apollo) erstellen sollte, aber fangen wir doch andersrum an, mit dem MetaData Retrieval (Dem Herunterladen von Informationen über die Filme in seiner Medienbibliothek). Und das mit einer Anleitung in Deutsch für den Media Center Master.

Ab der Media Browser Version 2.5.2 hat sich der Name der mymovies.xml, der Datei in der die MetaDaten enthalten sind, in movie.xml geändert. Dies ist nicht aus Spaß an der Freude geschehen, sondern weil der Entwickler von MyMovies (Brian Binnerup) sich dazu entschlossen hat die mymovies.xml Datei, die auch von seinem MetaData-Tool erstellt wird, zu verschlüsseln. Der Media Browser kann mit der mymovies.xml somit nichts mehr anfangen und das Programm MyMovies wird damit vollkommen nutzlos als MetaData-Tool für den Media Browser.

Damit kommen wir zum Media Center Master, ein Tool welches auch in der kostenlosen Version keinerlei Wünsche übrig lässt und mit der aktuellen Version v1.34 (build 6012.689) nun auch automatisch die neue movie.xml-Datei unterstützt und anlegt. Continue reading

WTV konvertieren nach *.mp4/*.avi (MC-TVConverter)

MC-TVConverterDa sucht man nach einem einfachen Tool was eigentlich nur eine Sache erledigen soll und zwar das Konvertieren von *.wtv-Dateien aus dem Windows MediaCenter in ein brauchbares Format und da läuft man doch glatt dem MC-TVConverter von hudl über den Weg.

Das Programm konvertiert *.wtv-Dateien nicht nur in ein brauchbares Format, sondern gleich in eine wunderbare Auswahl:

  • Konvertierungen von  WTV, DVR-MS, MPG, TS, AVI, MP4 und WMV nach:
  • TS, DEMUX, MPG, WMV, AVI, FLV und MP4
  • Und es unterstützt auch WTV-H

Continue reading

File2Folder Gui

Auch wenn es zeitlich gerade überhaupt nicht rosig ausschaut, dieses kleine Programm hier ist es doch Wert mal einen direkten Eintrag zu bekommen.

Es geht um ein Programm das sich File2Folder schimpft und all denen ein Begriff ist, die Ihre Mediensammlung vielleicht noch mühsam Film für Film, MP3 für MP3 in einzelne Ordner verschoben haben. Es gab schon vor Ewigkeiten kleine Scripte die dies automatisiert und für jede Datei einen Ordner erstellt haben mit dem Dateinamen ohne die Endung. Jetzt gibt es ein Programm welches genau diesen Vorgang direkt (mit einer grafischen Benutzeroberfläche veredelt) erledigt.

Die “File2Folder Gui” ist übrigens von der gleichen Person (Jon von theHTPC.net) die auch das Script schrieb.

Den Download des Programms findet ihr bei Google Code. Die Vorteile zur Batchdatei findet ihr auch direkt unter “Features” auf der Downloadseite.

Das Script an sich braucht ihr nicht mehr, auch wenn das Programm “Gui” im Titel trägt, läuft es komplett eigenständig.

Film Info! Organizer, MetaDaten für Filme in Deutsch

Film Info! OrganizerWer die letzten Artikel in meinem Blog verfolgt hat, wird bereits mehrere Empfehlungen für den Fi!O, den Film Info! Organizer gesehen haben, dass nun noch eine ausführliche Anleitung kommt, liegt einfach daran, dass der Entwickler “StatusQuo” nun die MediaBrowser-Kompatibilität hinzufügt hat.

Mit dem meta<browser/> ist es ja bereits möglich deutsche MetaDaten für Serien abzurufen und anständige Poster/Cover für Filme auf seine Festplatte zu laden. Momentan gibt es aber keine anständige Möglichkeit deutsche Beschreibungen für Filme mit dem Tool zu laden und hier kommt der Fi!O ins Spiel. Mit diesem kleinem Tool, dass sich seit der ersten Empfehlung hier immer weiter verbessert hat, ist es nun auch möglich ohne grosse Umwege deutsche MetaDaten für seine Filmsammlung im MediaBrowser zu fetchen.

Diese Anleitung ist für die Version 1.0 beta6 Build 4 und mehr oder weniger veraltet, bis auf die Grundfunktionen (Update 19.03.2011)

Continue reading

MediaBrowser und die Boxsets

MediaBrowser Boxset IconIm letzten HowTo ging um das Verschönern der eigenen Cover mit einem extra Design, wie dem Hinzufügen eines Cases um den Covern mehr Pepp zu verleihen. Wie dort schon angedeutet, kann der MediaBrowser mit Verknüpfungen umgehen die es einem ermöglichen aus seinem Filmsortiment Boxsets (Kollektionen) zu erstellen und dies natürlich ohne alles doppelt und dreifach abzulegen oder gar seine Filme als Kopie an einem anderen Ort zu haben. Für die Konfiguration vom MediaBrowser sind nur ein paar Klicks notwendig die nicht lange aufhalten. Auch das Erstellen der Verknüpfungen geht zügig von der Hand. Die eigenen Boxset-Kreationen erfordern aber wiederum ein bisschen Zeit und Fantasie.

Hier auch wieder der Hinweiß: Ich kann und werde keine Boxset-Cover anbieten, diese müsst ihr selbst erstellen mit euren eigenen Covern und/oder an anderer Stelle MediaBrowser Boxset Cover finden.

Und so könnten die Boxsets aussehen im MediaBrowser:

Aber weiter…

Continue reading

Mehr Flair im MediaBrowser mit StarkCovers

MediaBrowser Boxsets / StarkCoversUm noch ein bisschen mehr Flair in seine Filmsammlung zu bekommen die man sich mit dem MediaBrowser zu Gemüte führt gibt es einige Optionen. Ich zeige euch nun, wie man seine Cover noch ein wenig aufpoliert, so dass diese nicht nur aussehen wie lieblose Poster. Weiterhin gibt es noch die Möglichkeit der “Boxsets“. Kurz gesagt, man erstellt einen neuen Filme-Ordner wie zum Bespiel “Alien” in dem die Verknüpfungen zu allen Alien Filmen liegen. So bekommt man dann mit einem Klick eine schicke Übersicht über das komplette Set der Alien Filme. Wie diese Boxset Struktur im MediaBrowser funktioniert, zeige ich euch auch im nächsten Guide.

Vorweg noch eine Sache: Ich biete hier keine fertigen Cover an, sondern zeige nur wie ihr euren vorhandenen Covern mit einem Zusatzprogramm mehr Pepp verleiht. Leider sind wir hier in Deutschland arm dran und müssen uns vor Abmahnungen in Acht nehmen, in denen es nur darum geht, dass man Cover angeboten hat. Dabei ist es anscheinend sogar egal, wenn diese selbst erstellt sind. In vielen anderen Ländern gibt es diesen Abmahnwahnsinn nicht, deshalb werdet ihr vermutlich auch schnell fündig, wenn es um ganze Cover Kollektionen in hochauflösenden Formaten geht. Einerseits ist es natürlich verständlich, wenn es nur um stumpf eingescannte DVD-Cover von Original-DVDs geht. Andererseits ist es wirklich schade drum, dass man seine Werke die man aus Bilderschnipseln zusammengefügt/montiert hat, nicht der Öffentlichkeit ohne weiteres anbieten kann, denn die Fan-Cover sind -immer- meilenweit besser als die Original-Cover und damit meine ich nicht nur die Kreativität die in solche Fan-Cover gesteckt wurde. Aber wie auch immer, es wird auf diesem Blog keine Cover zum Herunterladen geben.

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack. Mehrere Bilder mit dem “ClearCase” und ohne zum Vergleich.

Continue reading

Ganz kurz: iTunes 9 auf einem Netzlaufwerk

iTunes LogoEs könnte einfacher nicht sein, aber dennoch ist es so. Ein einfaches halten einer Taste ermöglicht ein Umbiegen der Mediathek auf ein neues Laufwerk und es spielt keine Rolle ob es eine externe Festplatte oder ein Netzlaufwerk ist.

Meine Freundin wird nun auch demnächst Besitzerin eines iPhones sein, an einem Mac arbeitet sie bereits und ich habe keine Lust, dass auf dem Windows Home Server aufeinmal doppelte Dateien in Massen rumliegen und noch weniger macht es Spass, wenn diese Dateien nicht nur auf dem WHS liegen, sondern auch noch in Kopie auf dem Arbeitsplatz, dem Homerechner und so weiter. Musik als Kopie auf den Laptop überspielen, kein Problem, aber alles andere ist doch nur Platzverschwendung und das iTunes macht es einem dabei wirklich nicht leicht. Continue reading