Category Archives: uncategorized

OwnCloud 7.0.2 bei All-Inkl.com mit SSL

Allinkl und Owncloud LogoAll-Inkl.com hat vor geraumer Zeit die Tarife  für die angebotenen Webhosting-Pakete aktualisiert. Zum Beispiel gibt es nun im “ALL-Inkl PrivatPlus”-Tarif, fünf Inklusiv-Domains, eine Traffic-Flatrate, sage und schreibe 100 GB Speicherplatz und für unser Vorhaben ganz wichtig: einen SSL-Proxy.

Da ich mich vor einigen Jahren durch einen Kollegen für All-Inkl.com entschieden habe, ist diese Anleitung natürlich auch für eine Installation der OwnCloud bei diesem Anbieter gedacht. Wieso, weshalb und warum man seine “eigene” Cloud nimmt und sich eventuell von Dropbox verabschiedet, steht auf einem anderen Blatt. Was da drauf steht, fragt man am besten die üblichen Behörden mit den drei Buchstaben (vermutlich egal welche…). Wer “nichts zu verbergen hat” und einfach nur ein wenig spielen möchte, der kann mit der Anleitung selbstverständlich auch genau das erreichen.

Das ganze bilde ich nun Schritt für Schritt ab. Der erste Schritt: Einloggen ins KAS-Backend 😉

Continue reading

File2Folder Gui

Auch wenn es zeitlich gerade überhaupt nicht rosig ausschaut, dieses kleine Programm hier ist es doch Wert mal einen direkten Eintrag zu bekommen.

Es geht um ein Programm das sich File2Folder schimpft und all denen ein Begriff ist, die Ihre Mediensammlung vielleicht noch mühsam Film für Film, MP3 für MP3 in einzelne Ordner verschoben haben. Es gab schon vor Ewigkeiten kleine Scripte die dies automatisiert und für jede Datei einen Ordner erstellt haben mit dem Dateinamen ohne die Endung. Jetzt gibt es ein Programm welches genau diesen Vorgang direkt (mit einer grafischen Benutzeroberfläche veredelt) erledigt.

Die “File2Folder Gui” ist übrigens von der gleichen Person (Jon von theHTPC.net) die auch das Script schrieb.

Den Download des Programms findet ihr bei Google Code. Die Vorteile zur Batchdatei findet ihr auch direkt unter “Features” auf der Downloadseite.

Das Script an sich braucht ihr nicht mehr, auch wenn das Programm “Gui” im Titel trägt, läuft es komplett eigenständig.

Und es wurde doch weiter gebuddelt!

Ist ja nicht schlimm wenn man nur eine Stunde vorher Bescheid sagt, dass dort ein Rohr mit Telefonleitungen und einer Glasfaser liegt. “Wir passen scho’ uf’, ‘ne”, “Bin gerad’ ausm’ Urlaub gekomm’, wusst’ nicht das dort wat verlegt is'”. Jo, deswegen sage ich es ja, – dort liegt ein Rohr mit einer Glasfaser und Telefonleitungen, bitte vorsichtig genau in diesem Bereich hier buddeln-. Man hätte für den Bereich ja dann mit der Schaufel buddeln können, oder man nimmt weiterhin den Bagger und ist vorsichtig mit dem Bagger!

leerrohr_glasfaser

Immerhin sind die Kabel jetzt durch und durch geerdet. Das Rohr wieder zu dichten haben die Bauarbeiter bis heute nicht geschafft. Es sind seitdem Missgeschick ja auch nur 3 Tage vergangen! Ich sollte öfters zum Klo wandern, die Fenster davor auf dem Flur bieten den perfekten Blick auf die Leute die bei uns gerade ums Gebäude herum die Strassen aufreißen und ganz interessante Dinge vollziehen. Da wird ein Stück Metallzaun auch nicht aus der Verankerung genommen einen Meter weiter links und rechts, nein, da wo das “Loch ‘rin soll” wird der Zaun weggeflext. 1A!

Das Web 2.0 machts möglich!

Jeder kann, keiner muss! Und somit habe ich nun auch einen eigenen Blog auf dem ich meine geistigen Ergüsse niederlassen kann. Und da die Technik es möglich macht und der Blog eine Veröffentlichung per e-Mail zulässt, schreibe ich diese Zeilen unter meinem Outlook Web Access, dass von meinem Microsoft Exchange Server 2007 unter dem IIS geladen ist, der nebenbei vom Hyper-V-Dienst bereitgestellt wird unter einem Microsoft Windows Server 2008 Enterprise.

Wem das noch nicht verschachtelt genug ist den muss ich leider gerade enttäuschen, da ich eigentlich nur meinen neuen Blog mal einweihen wollte, der übrigens unter WordPress läuft, was mehr oder weniger auch unschwer zu erkennen ist. Wenn dieser Text hier jedenfalls mal online auftauchen sollte, kann man direkt davon ausgehen, dass der 2008er läuft, der Hyper-V Dienst gestartet, Exchange 2007 bereit und der WordPress-Blog die E-Mail wirklich aus dem pop3-Postfach abgeholt hat, wo sie niedergelegt wurde.

Ich glaub die Kommata könnten nen Update gebrauchen, aber ich mach eh gleich Feierabend 😛

PS: Das Ganze war doch nicht so einfach wie ich es anfangs gedacht habe 😉 Wer per E-Mail publishen möchte, sollte sich das Plug-In “Postie” ziehen, dass es einem unter anderem auch erlaubt nicht nur als “admin” per E-Mail zu posten, sondern auch als User wie man an diesem Blogeintrag wohl sieht.

PPS: Jaja, was das Bloggen betrifft bin ich wohl der Nachzügler schlechthin, wenn man davon ausgehen sollte, dass das ja genau “das Ding” schlechthin ist.