Stop 0×00000024 Bluescreen | NTFS Platten unter Knoppix

NTFS.sys STOP 0x00000024 BluescreenNichts ahnend sagt man erst einmal: “Ja, ich bringe den Laptop von deiner Freundin wieder in Ordnung”. Das daraus dann eine kleine Tortur entsteht, war mir ja auch vorher nicht bewusst. Erstmal war es nur ein Acer Aspire Netbook und kein Laptop und zweitens aus: “Das Betriebssystem startet nicht mehr :(” enstand eine komplette Zerlegung des Acer Aspire One ZG5.

Das Laptop kam mit der freundlichen weißen Botschaft Stop 0×00000024 auf einem schicken blauen Screen. Google angeschmissen und was ich mir selbst schon gedacht habe, wurde auch bestätigt. Ein Fehler im Dateisystem, worauf die NTFS.SYS auch hinweißt.

Kurz: Booten mit Knoppix (Linux Live CD) und per NTFS3G-Support, ntfsfix, unter Linux einen NTFS-Check ausführen.

Lang: …

Es gab mehrere Lösungsansätze:

– Als Admin anmelden und folgende Befehle ausführen:

Start/Ausführen -> cmd hier dann folgendes eintippen chkdsk /f /r   

oder

– Mit der Windows CD booten, in die

Reparaturkonsole gehen und dort dann chkdsk /r ausführen

Interessant dachte ich mir. Das funktioniert natürlich alles nicht, da das Betriebssystem nicht startet. Es kann in Einzelfällen funktionieren, sofern ein lockeres IDE/SATA-Kabel oder zum Beispiel Treiberprobleme die Ursache sind. In diesem Fall kommt der Fehler aber -immer- wenn ein Betriebssystem die Festplatte initiliasieren möchte. Egal ob Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 und auch unabhängig vom Service Pack. Ich habe es auch mit Windows-PE LiveCDs ausprobiert, die Festplatte auch ausgebaut und per USB an andere Computer mit Windows als Betriebssystem angeschlossen. Nichts.

So sah das kleine, arme Ding dann nachher aus:

NTFS.sys 0x00000024 Acer Aspire One

Und welch Wunder, kaum hat man beim externen USB-Adapter, oder in diesem Fall, meiner Sharkoon Quickbay den Strom angeschaltet, verabschiedet sich jegliches Windows Betriebssystem mit dem bekannten 0x00000024: NTFS_FILE_SYSTEM Fehler. Letztendlich war der Ausbau dann also überflüssig, aber warum nicht, so konnte ich das Acer Netbook noch mal säubern, da die Freundin wohl Ihren Schminkkoffer auf dem Ding verloren hat:

Acer Aspire One ZG5 Schminkkoffer

Nächster Versuch, der dann auch erfolgreich war. Knoppix LiveCD geladen um mal ein anderes Betriebssystem ohne Windows Kernel auszuprobieren. IMG gebrannt, gebootet und siehe da, die Festplatte wird über den externen USB-Adapter erkannt und das OS verabschiedet sich nicht. Ich konnte direkt auf alle Daten zugreifen, ohne jegliche Probleme. Der Fehler lag also tatsätlich bei der Initialisierung/Einbindung unter Windows.

Da kam dann auch direkt das nächste Problemchen (auf der Kommandozeile):

sudo fsck /dev/sdb1
fsck
fsck: fsck.ntfs: nicht gefunden
fsck: Fehler 2 bei Ausführung von fsck.ntfs für /dev/sdb1

Wobei sdb1 für die USB-Festplatte steht. Die Knoppix-Live-CD hat aber die benötigten Dateien dabei und man muss nichts aus dem Internet nachladen. Folgende Befehle sind dafür nötig:

sudo ln -s /usr/bin/ntfsfix /usr/sbin/fsck.ntfs
sudo ln -s /usr/bin/ntfsfix /usr/sbin/fsck.ntfs-3g

Und schon kann man unter Linux auf der Kommandozeile mit dem Befehl  fsck /dev/sdb1 die enstprechende Festplatte überprüfen und auch wirklich fixen. Danach sollte die HDD wieder unter jedem Windows Betriebssystem den Dienst antreten.

Ich hoffe es hilft 🙂

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.