iPhone 3GS in weiß? Gibt’s hier nicht!

iphone-white-3g-16gbUnd das Schwarze genausowenig. Aber nein, nicht das mir das direkt gesagt wird, erstmal darf ich mein Interesse verkunden, welchen Tarif ich denn gerne haben möchte, dass es ein weißes iPhone 3GS werden soll, dass ich online gesehen habe, dass die Bereitsstellungsgebühr wegfällt und das Schnaufen von der dicken Verkäuferin antun, bis Sie dann endlich mal sagt, “3GS iPhones haben wir garnicht mehr da.” Sie hat auch nicht im System nachgeschaut, oder in einem tollen Schrank wo die Dinger aufbewahrt werden, ‘ne, Sie wusste es natürlich von Anfang an. Toll. Beim nächsten Mal warte ich dann doch auf die “Junge”, attraktive Mitarbeiterin. Wenn die mir erst eine Story erzählen sollte, ist es wenigstens nicht komplett weggeschmissene Zeit.

Bekommen habe ich mein 3GS 16GB -in weiß- dann doch noch, so knappe 280 KM entfernt, in Berlin und dort im T-Megastore. Nennt sich das so? Dort war ich nämlich übers Wochenende mit meiner Freundin. Dazu später noch mehr, hier gehts ja nun erstmal um das iPhone!

Herausgefunden habe ich die Entfernung selbstverfreilich mit google.maps. Womit auch sonst, wo man doch jetzt der Besitzer eines iPhones Threeee-Geee-Es ist und einem die Minderwertigkeitskomplexe die man vorher ohne so ein Ding natürlich hatte, wie weggewischt sind. Deswegen habe ich mir auch direkt noch die StudiVZ App installiert ;).  Nein, ich bin wirklich begeistert von dem iPhone. Die Einrichtung über iTunes war ein Klacks, dass Anpassen der persönlichen Einstellungen ging locker von der Hand und wenn ich nicht unbedingt einem Guide zur Einrichtung eines Exchanges-Kontos gefolgt wäre, sondern die Einrichtung selbst vorgenommen hätte, wäre auch dies problemlos und von Anfang an von Erfolg gekrönt gewesen.

Wenn ihr euch zu einem MS Exchange Server 2007 SP1 verbindet und kein AutoDiscover konfiguriert habt, dann reicht es dennoch nur die URL-/IP-Adresse (den FQDN) von eurem Exchange-Server in das “Server-Feld” einzutragen. Kein Zusatz wie “servername.org/Microsoft-Server-ActiveSync” oder “servername.org/owa“, “servername.org/oma” etc pp. Danke an bock dafür. Er meinte noch treffend, “ist nen apple, denk einfach”. Ist wohl wahr, über Umwege zum Ziel kommen bei einem iPhone ist wohl das Schlechteste was man tun kann, der einfachste Weg reicht.

Ganz und garnicht begeistert bin ich von der Akkulaufzeit. Mit aktiviertem Wlan sind es knappe 10% Verbrauch in 6 Stunden. Was hochgerechnet dann wahnsinnige 2 1/2 Tage Laufzeit sind. Nur als Uhr missbraucht versteht sich. Telefonieren und ausgiebiges Surfen verringert das Ganze dann noch einmal enorm. Es sollte mehr Zeit und Geld in die Akkuforschung gesteckt werden. Mobil sein heißt letztendlich ganz einfach, dass man unabhängig von einer Steckdose lange agieren kann. Unter anderem bin ich deswegen auch so begeistert von meinem Samsung NC10 Netbook (natürlich auch in weiß!) mit dem ich unter Windows Vista auf 7 Stunden und 30 Minuten Laufzeit komme… mit Surfen etc pp.

Ansonsten gibt es wohl erstmal nicht so viel zu sagen; Ausser: es läuft. Ohne Probleme. Fertig. Jetzt erstmal nach interessanten Apps suchen und ich muss mich mal mit ‘nem iPhone “Guru” treffen 😀 Später vielleicht noch ein Jailbreak für richtig böse, unsignierte Software!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.